Intro

Ich bin immer davon ausgegangen: Wenn ich von einem Menschen was möchte, dann bin ich nett zu ihm. Manchmal frage ich mich ob ich in der einzigen Familie dieser Welt aufgewachsen bin, in der das üblich ist. In meinem beruflichen Umfeld bekomme ich von dieser Regel nichts mit. Als IT-Supporter bin ich für 80+ Arbeitsplätze und noch einen Haufen Server zuständig. Die meiste Arbeit machen allerdings die Arbeitsplätze ... oder vielmehr die Nutzer dieser Arbeitsplätze. Die Rechner laufen meist problemlos, die Fehlerquelle sitzt dann oft ca. 40 cm vor dem Bildschirm. Mein Beruf macht mir Spaß und ich bin gut in dem was ich mache. Mich erschreckt nur immer, wenn meine Kollegen (also die, die ich supporte) mich eher wie einen Dienstboten, als wie einen Dienstleister behandeln. Es gibt schon viele Arschlöcher (den Begriff werde ich vermutlich hier öfter gebrauchen) und bei uns in der Firma ist die Arschlochdichte besonders hoch. Heute war's mal ruhig, sind auch nicht viele Leute da... naja, wenn die Katzen aus dem Haus sind (die Geschäftsführer) tanzen die Mäuse auf dem Tisch... oder kommen erst gar nicht.

Na dann... wenn das nächste Arschloch klopft, erfahrt Ihr es.

16.11.06 18:28

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen